Fjordpferdeverband Zuchtabteilung Bayern e. V.

1. Vorsitzender: 

Walter Steigenberger
Haiderstr. 3
82405 Wessobrunn/Haid
Tel.: 08809 – 669
vorsitzender@fjordpferdeverband.de

2. Vorsitzender: Georg Lehrhuber

3. Vorsitzender: Sigfried Brunner

Homepage: www.fjordpferde-in-bayern.de

Fjordpferdezucht in Bayern
Ende der 1970er Jahre hielt die Zucht des Fjordpferdes Einzug in Bayern – in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Zuchtverband für Kleinpferde und Spezialpferderassen e.V. und den Koryphäen der bayerischen Fjordpferdezucht wurde das Stutbuch eingerichtet und kurz darauf der Fjordpferdezuchtverband Bayern gegründet. Beim BZVKS finden die bayerischen Fjordpferde noch heute eine Heimat und vielfältige Angebote.

Die vielseitige Ponyrasse aus Norwegen erfreut sich noch immer zunehmend der steigenden Beliebtheit und großen Nachfrage – und so kommen auch immer wieder neue junge Züchter hinzu! Wir bemühen uns die Vielfalt des Fjordpferdes zu erhalten – klar nach dem bayerischen Standart – vielseitig, verlässlich, leistungsbereit und nervenstark!
Das unsere bayerischen Fjordpferdezüchter den bundesweiten Vergleich nicht scheuen brauchen beweisen mehrere Staatsprämienstuten, Bundessiegerstuten und ein Bundesprämienhengst!

Am 01. Januar 2001 wurde der Fjordpferdezuchtverband Bayern e.V. gegründet. Etwa 40 aktive Züchter schlossen sich zusammen, um ihre Interessen gemeinsam zu vertreten. Der Fjordpferdezuchtverband Bayern erhielt somit auch das aktive Vertretungsrecht im Bayerischen Zuchtverband für Kleinpferde und Spezialpferderassen für die Rasse Fjordpferd.

In den nächsten Jahren folgten gemeinsam organisierte Veranstaltungen – Bayerische Fjordpferdefohlenschauen, Stutbuchaufnahmen, Zuchtschauen, gemeinsame Gestütsjubiläen, Fjordpferdeturniere, und vieles mehr!
Auch werden und wurden immer wieder Leihhengste aus anderen Bundesländern hier stationiert und den anderen Züchter zur Verfügung gestellt – hier sind Kostja, Ragnar, Kvest Halsnæs, Merkur, Rånn, Doven, Hangvar Kry, Tsjalle und viele mehr zu nennen. Nicht zuletzt konnte man nun auch seine Fohlen gemeinsam aufziehen – was zu Beginn wie auch heute die Entscheidung für die einzelnen Züchter vereinfacht qualitätvolle Zuchtstuten belegen zu lassen. Die artgerechte Haltung der Fjordpferde in der Herde im Offenstall oder Laufstall ist hierbei für unsere Züchter nicht nur Wunsch, sondern selbstverständlich.

Trotz eines gesunden Ehrgeizes die Zuchterfolge betreffend, ist das Miteinander im “Bayerischen Teil” der deutschen Fjordpferdezüchter wohl einmalig. Die stetig steigende Zahl der Veranstaltungen, sowie das gemeinsame Teilnehmen an bundesweiten Veranstaltungen bestätigen uns dies immer wieder.