Die FN-Bundeslewitzer-Schau steht in den Startlöchern!

Nennungsschluss: 01.07.2021

Die Vorbereitungen auf die Bundeslewitzer-Schau am 31.07.2021 auf dem Landgestüt Redefin sind im vollen Gang. Nach derzeitigem Kenntnisstand kann das Landgestüt die Tore für Besucher der Schau öffnen.

So besteht die Möglichkeit, die vielseitigen Ponys einem breiten Publikum zu präsentieren. Im Rahmen der FN-Bundeslewitzer-Schau, in der auch eine Schau für Fohlen und Wallache integriert ist, werden (abhängig von der Anzahl der Nennungen) die Ponys in zwölf Klassen bewertet: Hengst- und Stutfohlen, Stuten in den Altersklassen Dreijährige, Vier- bis Sechsjährige, Sieben- bis Neunjährige sowie über Zehnjährige, der- und vierjährige Junghengste und fünfjährige und ältere Hengste mit Hengstleistungsprüfung, Wallache ab dreijährig sowie drei Familienklassen (Mutter mit zwei Töchtern, Großmutter, Mutter, Tochter sowie drei Töchter einer Mutter).

Um den Familienwettbewerb zu stärken, wurde die Ausschreibung angepasst. Startberichtigt im Familienwettbewerb sind nun auch 5-jährige und ältere Stuten, die noch kein geborenes Fohlen nachweisen können, jedoch muss mindestens eine Stute der Familie in einem Einzelwettbewerb beurteilt worden sein. Weitere Bedingungen sind in der Ausschreibung zu finden. Nennung mittels dem Nennformular und einer Kopie des Abstammungsnachweises (Eigentumsurkunde) gerne per Mail an info@pferdezuchtverband-mv.de.

Der Nennungsschluss ist der 01.07.2021.

(Karoline Gehring)

SHARE IT:

Comments are closed.