Page 22 - Katalog Frühjahrskörung 2021
P. 22

Vorstellung:    1. auf festem Boden im Schritt und Trab
                               2. auf dem Dreieck im Schritt und Trab
                               3. Freilaufen / rassebezogen auch Freispringen
                               4. Schrittring und Ergebnisbekanntgabe

               Bes. Bestimmungen:
                               Der Aussteller des Pferdes muss beim Veranstalter Mitglied sein. Alle Pferde müssen frei von
                               ansteckenden Krankheiten sein. Die Grundimmunisierung sowie der aktuelle Impfschutz gegen
                               Influenza sind durch Vorlage des Equidenpasses nachzuweisen. Es besteht zwischen dem
                               Veranstalter  und  den  aktiven  Teilnehmern  bzw.  Besuchern  kein  Vertragsverhältnis,  jede
                               Haftung für Diebstahl, Verletzung von Tier und Mensch ist ausgeschlossen. Insbesondere sind
                               die aktiven Teilnehmer nicht Gehilfen im Sinne der §§ 278, 831 BGB. Kopfnummern, sind
                               selbst mitzubringen. Wir bitten, leicht zu öffnende Zügel zu verwenden.

                               Achtung:
                               Die  Hengstbesitzer  erhalten  vor  der  Körung/Anerkennung  ein  Schreiben  mit  u.a.  einem
                               Formular für die tierärztliche Untersuchung und der endgültigen Zeiteinteilung. Ohne Vorlage
                               eines  aktuellen  tierärztlichen  Zeugnisses/aktuellen  Impfschutzes  ist  am  Veranstaltungstag
                               keine  Vorstellung  zur  Körung/Anerkennung  möglich.  Die  Vorstellung  in  der  jeweiligen
                               Verbandskleidung/  rassespezifischen  Tracht  ist  erwünscht.  Im  Sinne  der  Leitlinien  zur
                               Beurteilung von Pferdehaltung unter Tierschutzgesichtspunkten des Bundesministeriums für
                               Ernährung,  Landwirtschaft  und  Verbraucherschutz,  ist  die  Manipulation  an  Haaren,  die
                               funktionaler  Teil von Organen  sind  (z.B.  Tasthaare)  oder  besondere  Schutzfunktion  haben
                               (z.B.  Haare  in  den  Ohrmuscheln)  ohne  veterinärmedizinische  Indikatoren  tierschutzwidrig.
                               Ponys und Pferde mit diesen Manipulationen an den Haaren sind nicht startberechtigt.



                             Mit der Anmeldung wird dem Veranstalter die Erlaubnis erteilt, während der Veranstaltung Foto-
                             und Filmaufnahmen zu machen und diese Aufnahmen im Zusammenhang mit der Veranstaltung
                             für die Öffentlichkeitsarbeit und die Dokumentation, analog und digital zu verwenden.
   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27