Startseite
Termine
Aktuelles
Downloads
Zucht
Körung
Hengstverzeichnis
Leistungsprüfungen
Landesschau
Jungzüchter
Sport
Verkaufspferde
Links und Partner
Über uns
Galerie
ZLF
Online - Deckmeldung

 Besuchen Sie uns auf Facebook

Hotline - unsere Zeitschrift

Herunterladen

online blättern

 

 

 

 

 

 

 

Jungzüchterwettbewerb im Rahmen des Freilaufcups der PZG Holledau

Großartige Qualität und pferdegerecht

 

KLJungzüchter auf der Ehrenrunde Foto Landes  Das war ein weiteres Highlight im Zucht- und Turnierkalender 2015: am 3. Oktober hatte die PZG Holledau in Zusammenarbeit mit dem Ländlichen Reit- und Fahrverein Moorenweis e.V. wieder zu ihrem Freilaufcup eingeladen. An die 400 Zuschauer waren am 25. Jahrestag der Deutschen Einheit auf das Stutenmilchgestüt Schwarz gekommen und erlebten bei bestem Herbstwetter einen vielseitigen Tag rund um Bayerns besten Nachwuchs. 

 

„Eine locker-lässige Veranstaltung“ resümierte Robert Sirch am Ende Tages. Der Bayerische Meister der Vielseitigkeit war zum ersten Mal neben Johann Speth und dem Grand Prix-Reiter Tim Koch Teil des Richterteams. „Auch wenn wir aus unterschiedlichen Disziplinen kommen, waren wir uns im getrennten Richtverfahren überwiegend einig.“ Insgesamt fünf Championatstitel, sowohl im Freilaufen als auch in Sattelprüfungen, wurden vergeben.


Fest in weiblicher Hand


Der 3. Jungzüchterwettbewerb war in diesem Jahr fest in weiblicher Hand – ausnahmslos Mädchen stellten ihr Wissen und Können in den Bereichen Beurteilung, Mustern und Theorie unter Beweis. Jeweils fünf Teilnehmerinnen nahmen in den Altersklassen I (ab Jahrgang 2002) und AK II (bis 2001) teil. Besonders erfreulich, dass auch wieder neue Gesichter mit am Start waren. Erst beim Zeltlager im September sind Jasmin Kreipl und Louisa Petersen zu den Jungzüchter gestoßen und sind nun mit Feuereifer dabei. „Es ist für mich eine Freude zu sehen, wie meine Tochter wieder eine Begeisterung an Pferden entwickelt!“ bedankte sich Herr Kreipl am Ende.

KLFranziska Schwarz Siegerin AK I Foto Landes  Siegerin der AK I wurde mit 35,2 Punkten Franziska Schwarz (Mammendorf), die in ihrer Gruppe sowohl im Beurteilen als auch im Mustern sehr überzeugte. Das beste Theorieergebnis – auch in der Gesamtgruppe - hatte die Zweitplatzierte Milena Knott (Vohburg). Auf den 3. Platz kam mit 31,4 Punkten Simone Karl. 

 

 KLVanessa Zeller Siegerin AK II Foto Landes Vanessa Zeller (Eschenlohe) holte sich mit 37,2 Punkten den Sieg in der AK II. In allen drei Teilbereichen erzielte sie das beste Ergebnis. Die Richter lobten vor allem Vanessas sehr gute und energische Peitschenführung. Ebenfalls herausragend im Beurteilen war Sofia Sirch (Fischen am Ammersee), die mit 35,3 Punkten den 2. Platz belegte. Marie-Luise Betz (Schernfeld) kam mit einer starken Leistung im Mustern auf Rang 3. 

 


Text: Katrin Landes

 
| Kontakt | Impressum | Beitragsarchiv |