Startseite
Termine
Aktuelles
Downloads
Zucht
Körung
Hengstverzeichnis
Leistungsprüfungen
Landesschau
Jungzüchter
Sport
Verkaufspferde
Links und Partner
Über uns
Galerie
ZLF
Online - Deckmeldung

 Besuchen Sie uns auf Facebook

Hotline - unsere Zeitschrift

Herunterladen

online blättern

 

 

 

 

 

 

 

Erfolgreich am 19. Bundesjungzüchterwettbwerb in Graditz

In diesem Jahr reiste unser Team der bayerischen Jungzüchter am Wochenende vom 05.-07. Juni nach Sachsen ins traditionsreiche Hauptgestüt Graditz. Der Einladung des Trakehner Verbandes folgten 13 Verbände aus dem gesamten Bundesgebiet. Zum ersten Mal stellte der BZVKS je eine Mannschaft für beide Altersklassen und hatte neben den aktiven Jungzüchtern auch einige "Schlachtenbummler" dabei.

 

Team des BZVKS kl

 

Wie heißt es so schön - "Wenn Engel reisen, lacht der Himmel" und so hatte unser Team um die Mannschaftsführerin Melanie Günther kurzerhand die bayerische Sonne mit ins Land der Sachsen genommen. Nachdem die Quartiere bezogen waren, gerieten unsere Jungzüchter ganz schön ins schwitzen - Schuld daran waren nicht nur die 30°, sondern auch der Theoriebogen, dessen Fragen es ganz schön ins sich hatten. Neben der Ausbildungsskala des Pferdes wurden nämlich auch Dinge wie "Welche Lüftungssysteme gehören zur Schwerkraftlüftung" oder "Wie viel Zehen hatte der Eohippus" abgefragt. Zur anschließenden Bewertung des Freispringens hatte sich der Trakehner Verband etwas besonderes ausgedacht, denn dieses fand nicht wie gewohnt in einer der Hallen des Gestütes statt, sondern wurde am Außernplatz der Paradieskoppel ausgerichtet. Vorab bewerteten die Jungzüchter zwei Vorbeurteilungspferde gemeinsam mit den Richter hinsichtlich der Merkmale Trab, Galopp, Manier und Vermögen. Für den Wettbewerb stellte der Landsstallmeister fünf weitere Pferde der Rasse Deutsches Sportpferd aus dem Reportoir des Gestütes zur Verfügung - hier galt es genau zu differenzieren welches Merkmal in welches Bewertungskriterium miteinfließen soll und muss.

 

Am Samstag bewiesen unsere Jungzüchter ihr Können in den Teildisziplinen Beurteilen und Mustern. Vorab galt es allerdings die Pferde zu frisieren und somit optimal herauszubringen. Mit dem braunen "Kobold" und der Schimmelstute "Figuera" hatten unsere Teams nicht das schlechteste Los gezogen. Anerkennend muss an dieser Stelle noch erwähnt werden: Allein für den Wettbewerb Mustern stellten die Mitglieder und Züchter des Trakehner Verbandes zusammen mit dem Hauptgestüt Graditz 16 Warmblutpferde und 8 Ponys zur Verfügung! 

Natascha Seitle mit DSP Little Hope Peitsche Silvia Gumbold kl    Steffi Abel mit Trakehner Stute Irena kl 

Bei der abendlichen Führung durch das Hauptgestüt konnten sich die Jungzüchter in diesem Jahr auch noch 3 Hengste, die zu diesem Zeitpunkt in der EU-Besamungsstation aufgestallt waren, im Stand und in der Bewegung bewundern. Neben den beiden Warmbluthengsten "Millepoint" (v. Millenium x Fürst Heinrich) und "Davidas" (v. Horalas x Abdullah) präsentierte der Landstallmeister noch einen Hengst einer mittlerweile sehr selten gewordenen Rasse Schweres Warmblut. Mit "Cadett" (v. Celtis x Eichbaum) betrat ein außergewöhnlich charmanter und bewegunsstarker Junghengst die Bahn und wusste es die Jungzüchter zu begeistern.

 

Erfolge für unsere Jungzüchter

 

In den letzten zwei Jahren haben unsere Züchter von morgen ihr Können im bundesweiten Vergleich schon mehrfach unter Beweis gestellt - in diesem Jahr konnten wir allerdings gleich zwei Siege in den Teilprüfungen, sowie viele weitere Platzierungen verbuchen! So konnte sich in der AK II in der Disziplin Bewertung des Freispringens Steffi Abel den Sieg sichern. Natascha Seitle landete hier auf dem 4. Platz. Die Teilprüfung Theorie konnte Steffi Zweckl für sich entscheiden - diese sicherte sich ebenfalls noch Platzierungen im Mustern und in der Gesamtwertung der AK II. Insgesamt landete unser Team der AK II auf dem 9. Platz in der Mannschaftswertung und konnte einige alte Hasen auf die hinteren Ränge verweisen. Eine Neuerung in diesem Jahr: Auch die Reservisten durften an 3 Teildisziplinen teilnehmen - hier konnte sich Silvia Gumbold den 4. Platz sichern.

 
Wir gratulieren allen Platzierten und sind sehr stolz auf Bayerns Jungzüchter! So kann es weitergehen!

 

 

Text: SZ/BZVKS

Fotos: Jörn Bail

 
| Kontakt | Impressum | Beitragsarchiv |